Ich bin Energie

..., weil ich Spaß an meiner Arbeit habe, mich die Arbeit im Team zu Bestleistungen motiviert und ich meine Fähigkeiten optimal einbringen kann.

Alexandra Mertens
Mitarbeiterin Compliance & Marktregulierung im Bereich Risikocontrolling

Alexandra Mertens

Alexandra, Du bist seit 2012 bei Trianel tätig. Wie bist Du zu Trianel gekommen und wo stehst Du heute? 

Ich bin heute als Mitarbeiterin Compliance & Marktregulierung im Bereich Risikocontrolling tätig. Zuvor habe ich viele Jahre im Bankengeschäft gearbeitet. Nach 20 Jahren Bank und nach meiner Elternzeit wollte ich mich gerne anders orientieren und ein neues Aufgabengebiet kennenlernen. So bin ich in meinem privaten Umfeld auf Trianel und eine vakante Stelle aufmerksam gemacht worden und fand diese Tätigkeit besonders spannend. Obwohl für mich zunächst alles neu war, hat mich die offene Trianel Art von Anfang an begeistert. Und nach kürzester Zeit hatte ich bereits das Gefühl, hier schon länger zu arbeiten. Durch die persönliche Vorstellungsrunde zu Beginn sowie die Einführungsveranstaltung für alle neuen Mitarbeiter hatte ich sofort einen sehr guten Überblick über das Geschäftsfeld und konnte einen persönlichen Kontakt zu den Kollegen herstellen. Ich wurde auf eine sehr freundliche Art und Weise willkommen geheißen und gleich ins Team integriert. Ich habe mich ab dem ersten Tag sehr wohlgefühlt. 

Was gefällt Dir besonders an Deinem Job?

Besonders gut an meinem Job gefällt mir, dass ich als Mitarbeiterin in der Abteilung Compliance & Marktregulierung ein sehr interessantes, vielfältiges und verantwortungsvolles Aufgabengebiet gefunden habe, in einem Unternehmen, das die Energiewende aktiv mitgestaltet. Eigenverantwortliches und selbstständiges Handeln wird gefördert wie auch die fachliche und persönliche Weiterentwicklung. So konnte ich gleich zu Anfang an der SAILing Academy teilnehmen. Auch die hohe Flexibilität, die durch die Vertrauensarbeitszeit gegeben ist, kommt gerade mir als Mutter besonders entgegen. So kann ich Beruf und Familie optimal miteinander vereinbaren.

Was schätzt Du am meisten an Trianel?

Am meisten schätze ich an Trianel die Stellung am Markt als führende Stadtwerke-Kooperation. Die Auszeichnungen als Deutschlands bester Arbeitgeber und Fair Company bestätigen meine eigene Wahrnehmung. Der junge Geist des Unternehmens spiegelt sich auch in Veranstaltungen wider, wie z. B. TriTreff, Trianel-am-Mittag oder Geschäftsführerfrühstück, bei denen wir durch die Geschäftsführung oder den eigenen Kollegenkreis über neue Unternehmensentwicklungen sowie energiewirtschaftliche Themen informiert werden. Außerdem schätze ich das Engagement von Trianel für ihre Mitarbeiter, wie zum Beispiel KiTa-Zuschuss, Altersvorsorge, frische Äpfel am Empfang oder auch die Möglichkeit, an Betriebssport wie Tennis oder Badminton teilzunehmen. Während der Arbeitszeit ist jederzeit für alle frischer Kaffee, Tee, Mineralwasser etc. da.

Möchtest auch Du Teil des Trianel Netzwerkes werden und Deine Ideen in die Praxis umsetzen? Dann bewirb Dich!